[Start] [Online-Führung] [Führungen] [Geschichte] [News] [Projekte] [Medien] [Produkte] [mich] [Links] [Impressum]
- Siegfried Glos - 

”In eigener Sache:”

Meinen Gemäldezyklus „Das alte Köln“
zusammenhalten?    Zusammenhalten!!

Im Jahr 1998 begann ich mich - zuerst zufällig -  dann immer intensiver und bald ausschließlich, mit dem Aussehen und der Geschichte Kölns im Mittelalter zu beschäftigen.
Bis heute sind 53 großformatige Gemälde entstanden, die zeigen, wie unsere Stadt vor vielen Jahrhunderten einmal ausgesehen haben mag.

Da ich mich nun im fortgeschrittenen Alter befinde, wäre es mein Anliegen, alle 53 Gemälde in einer Hand zu wissen,  die es auch ermöglichen würde, diese Ansichten des mittelalterlichen Kölns der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und für zukünftige Generationen zu erhalten.
Vielleicht findet sich jemand, der mir bei diesem Vorhaben behilflich sein kann.  Über Ideen, Hinweise und Kontakte  würde ich mich freuen.
Ebenfalls suche ich eine Möglichkeit, den Gemäldezyklus in einer Gesamtausstellung (die  benötigte Hängefläche hierfür muss ca. 100 m betragen)  präsentieren zu können.


”Willkommen im “alten Köln”

Die Auseinandersetzung mit der Geschichte und Architektur der Stadt Köln bestimmt seit 1998 mein künstlerisches Schaffen. Unter dem Thema „Das alte Köln“ sind inzwischen 52 großformatige Gemälde zu diesem Thema entstanden, die Köln so zeigen, wie es einmal gewesen sein mag.
Kaum eine andere Stadt in Deutschland kann auf eine so bunte und inhaltsvolle Geschichte zurückblicken wie Köln. Wussten Sie z. B., dass Köln mit dem Bau der Stadtmauer und ihrer Tore ab 1180 die größte Befestigungsanlage nördlich der Alpen hatte? Diesen historischen Bauwerken habe ich einen umfangreichen Bilderzyklus gewidmet. Jedes dieser Gemälde erforderte umfangreiche Recherchen (Stadtarchiv und andere).

Einige wichtige Quellen für meine Arbeit waren und sind:
„Kölner Thorburgen und Befestigungen 1180 bis 1882“ Werk des Architekten- und Ingenieur-Verein für Niederrhein und Westfalen, herausgegeben 1884;
Aubeldruck-Anstalt v. C.F. Kaiser, Lindenhöhe b. Cöln
„Das Rheinpanorama“ (Holzschnitt) des Anton Woensam von Worms aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhundert
„Der Kölner Plan“ des Arnold Mercator aus dem Jahr 1571
„Die große Ansicht von Köln“ des Wenzel Hollar von 1635
„Die Köln Ansichten“ des J. Finckenbaum aus dem 17. Jahrhundert
Gemälde von Jakob und Wilhelm Scheiner aus dem 19. Jahrhundert
„Die Kunstdenkmäler der Stadt Köln“ herausgegeben von Paul Clemen; Druck und Verlag von L. Schwann, Düsseldorf, 1930
„Das Kölner Wohnhaus bis zur Mitte des 19. Jahrhundert“ von Hans Vogts; Verlag Gesellschaft f. Buchdruckerei AG Neuss, 1966
“Topographie der Stadt Köln im Mittelalter” herausgegeben von Hermann Keussen., Droste Verlag, Düsseldorf 1986
“Geschichte der Stadt Köln” herausgegeben von Dr. Leonard Ennen, Verlag von L. Schwann, Köln-Neuss, 1863
“Zunftkämpfe, Zunftherrschaft und Wehrverfassung in Köln” herausgegeben von Toni Heinzen, Verlag des Kölnischen Geschichtsvereins 1939
und eine mittlerweile nur noch nach Metern zu berechnende Anzahl von Büchern über Geschichte, Kultur, Leben und Sterben im alten Köln.